Der Hörclub vom Böfinger Schlössle

Das Projekt

ergreift Chancen zur Medienbildung für Menschen mit und ohne Behinderung, bietet aktive Teilhabe und Orientierung im Umgang mit Medien an. In außer­schulischer Projektarbeit machen wir Schüler*­innen mit und ohne sonder­pädagogischen Förderbedarf ergänzende wöchentliche Angebote in aufeinander aufbauenden Modulen.

Wir verstehen dabei unsere Medienarbeit als ein Instrument der Zuhör­förderung, um Basis­kompetenzen zu vermitteln, die Talente entwickeln helfen und persönlichkeits­bildend wirken sollen. Aktuell widmen wir uns der gemeinschaft­lichen Erarbeitung kleiner Audioclips und erster Hörspiele. Unser besonderes Interesse gilt hier der Verknüpfung von Medienarbeit und Menschenrechts­bildung im Sinne von bewußtem und souveränem Umgang mit Medien.

Wir freuen uns die Projektarbeit am Montag, 18.10.2021 fortsetzen zu können.

 
 

Wolfgang Moll, Bildender Künstler (BBK Ulm), Referent und Mediencoach

Gustav-Werner Schule Ulm
Boris Matuschek (Schulleiter)
Projektgruppe: 17 jugendliche Schüler*innen im Alter von 15-17 Jahren
Sabrina Groß und Marianne Baur (Lehrerinnen)

Stadt Ulm: Abteilung Bildung und Sport / Bildungsbüro

Gustav-Werner Schule, Böfinger Schlössle, Rhythmikraum

Medienschmiede

bilden lernen handeln,

Rabengasse 7, 89073 Ulm

Aktion Mensch e. V. Bonn, Stadt Ulm, gewerbliche Stiftungen, u. a.

Bündnis Menschenrechtsbildung e.V., Ulm, Johannes Schlichenmaier

Die Aliens kommen in die Geräusche-Werkstatt

Wir erweitern unseren Horizont im Hörclub des historischen Böfinger Schlössle!

Alienbau
  • Projektfortgang in drei Gruppen à sechs Teilnehmer*innen im Schuljahr 21/22
  • Gemeinschaftliche Beschäftigung mit unserem übergreifenden Jahresthema Weltraum
  • individueller Bau von einfachen Aliens mit Materialien aus dem Gelben Sack
  • Bewusste Beschäftigung mit dem Zuhören und Hörförderung
  • Medienpädagogische Vermittlung von Kenntnissen mit Hilfe von Audiorekordern
  • Vertonungen mit gewöhnlichen Gegenständen und Verfremdungen der eigenen Stimme hin zum Außerirdischen
  • Anfertigungen der Aliensteckbriefe sowie von Hör-Verstärkern
1000web

Bimnets Aliensteckbrief

Mein Alien heißt 1.000
Mein Alien kommt vom Bluetooth
Mein Alien isst am liebsten Hundefutter
Mein Alien kann besonders gut drehen und internetten

Frennys Aliensteckbrief

Mein Alien heißt Monster
Mein Alien kommt aus Berlin
Mein Alien isst am liebsten Bananen
Mein Alien kann besonders gut hüpfen
Monsterweb
Monsterweb

Frennys Aliensteckbrief

Mein Alien heißt Monster
Mein Alien kommt aus Berlin
Mein Alien isst am liebsten Bananen
Mein Alien kann besonders gut hüpfen
Euleweb

Wannarees Aliensteckbrief

Mein Alien heißt Eulee
Mein Alien kommt vom Waldgebiet
Mein Alien isst am liebsten Papierschnipsel
Mein Alien kann besonders gut hören und sehen und besonders leise fliegen

Leonies Aliensteckbrief

Mein Alien heißt Snake
Mein Alien kommt aus dem Regenwald
Mein Alien isst am liebsten Burger, Pommes und rohes Menschenfleisch
Mein Alien kann besonders gut blubbern
Snakeweb
Snakeweb

Leonies Aliensteckbrief

Mein Alien heißt Snake
Mein Alien kommt aus dem Regenwald
Mein Alien isst am liebsten Burger, Pommes und rohes Menschenfleisch
Mein Alien kann besonders gut blubbern
Schnuffiweb

Hannes' Aliensteckbrief

Mein Alien heißt Schnuffi
Mein Alien kommt von ganz weit her
Mein Alien isst am liebsten Fleisch und Mehlwürmer
Mein Alien kann besonders gut auf allen zweien kriechen und Menschen erschrecken

Leonas Aliensteckbrief

Mein Alien heißt Glitzer
Mein Alien kommt vom Himmel
Mein Alien isst am liebsten Waffeln
Mein Alien kann besonders gut sehen
Glitzerweb
Glitzerweb

Leonas Aliensteckbrief

Mein Alien heißt Glitzer
Mein Alien kommt vom Himmel
Mein Alien isst am liebsten Waffeln
Mein Alien kann besonders gut sehen